Geschichte

Die OHA gestern und heute

Die Oberländische Herbstausstelllung (OHA) ist seit 58 Jahren ein wichtiger Bestandteil des Thuner Veranstaltungskalenders. Die erste OHA fand 1960 auf der Thuner Kunsteisbahn im Grabengut in drei Hallen statt. Die Première der kleinen aber feinen Herbstmesse mit rund 200 Aussteller war ein voller Erfolg: 50’000 Personen pilgerten nach Thun. 1979 präsentierten bereits 300 Aussteller in neun Zelthallen ihre Waren und Dienstleistungen. Der Standortwechsel von der alten Eisbahn im Grabengut auf das neue Messegelände Thun-Expo erfolgte dann 1994. 

Im Jahr 2009 hat die Oberländische Herbstausstellung ihr 50-Jahr-Jubiläum gefeiert und dabei auf ein halbes Jahrhundert OHA-Geschichte zurückgeblickt. Ein Mix aus Qualität, Tradition und Moderne ist das Credo der OHA-Macher. Die OHA gilt seit Jahren als DIE Erlebnis-Plattform im Berner Oberland mit spannenden Ausstellern, interessanten Sonderschauen, kulinarischen Köstlichkeiten und einem vielseitigen Unterhaltungsprogramm. Die OHA ist ein Highlight für Jung & Alt!

Kennzahlen

Messegelände: 16’000 m2
Standflächen: 6’500 m2
Anzahl Hallen: 7
Anzahl Messebesucher: 45’000
Anzahl Aussteller: 240
Anzahl Messetage: 10